Zur Startseite
Die Praxis
Therapie-Angebote und Leistungen
Aktuelle Angebote
Kontakt

Impressum
Heilpraktikerin Heike Tetzel-Glöckner - natürlich helfen

Ausleitungsverfahren (Aschner-Verfahren)

Schröpfen + Aderlass
Baunscheidtieren , Cantharidenpflaster
Wilde Malve


Zur Entstauung oder auch Anregung sowie Ausleitung schädlicher Stoffe zählen beispielsweise:

Schröpfen
- Schröpfgläser saugen sich auf der Haut fest und hinterlassen für ein paar Tage nicht unbedingt bikinitaugliche rotblaue Kreise. Trockenes Schröpfen regt an und bringt Energie, blutiges Schröpfen entstaut.

Aderlass
- nahm im Mittelalter exzessive Ausmaße durch indikationslose generelle Anwendung an und geriet dadurch leider in Verruf. Je nach Ort und Menge wirkt der Aderlass krampf- und schmerzstillend, blutverdünnend, vegetativ umstimmend und verbessert die Blutzirkulation.

Der Hildegard-Aderlaß (nach Hildegard von Bingen) wird
bis 4 Tage nach Vollmond nüchtern durchgeführt. Anschließend ist für 3 Tage eine bestimmte Diät einzuhalten. Zwei Mal im Jahr durchgeführt kann er manches körperliche Gebrechen ersparen.
Er wirkt entzündungshemmend, entgiftend, krampflösend, schmerzstillend und allgemein vorbeugend.

Damit wird er eingesetzt z.B. bei
Rheuma, Entzündungen innerer Organe, Blutstau, Nervenerkrankungen
und Hormonregulationsstörungen.
Diagnose- und
Naturheilverfahren:
Wirbelsäulenbehandlung
Massagen
Hangab
Homöopathie
Kleine Neuraltherapie
Eigenblut
Pflanzenheilkunde
Iridologie
Ausleitungsverfahren
Apitherapie
Akupunktur
Chiropraktik
Heimische Ethnomedizin
Bachblüten und Homöopathie für Tiere

© Heike Tetzel-Glöckner · Roßstraße 23 · 07768 Kahla · Telefon: (03 64 24) 7 67 73 · praxis@heilpraktikerin-heike-tetzel.de